Das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm ist am 31.12.2013 ausgelaufen. Diese Seite dient lediglich zur Information und wird nicht mehr aktualisiert. Informationen zu Horizont 2020, dem neuen EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, finden Sie unter www.horizont2020.de.
Förderform „Verbundprojekt“

Förderform "Verbundprojekt"

Bei den Verbundprojekten (Collaborative Projects, CP) handelt es sich um eine Zusammenfassung der Integrierten Projekte (IP) sowie der Spezifischen Gezielten Forschungsprojekte (STREP) des 6. EU-Forschungsrahmenprogramms.

Ziel ist die Bildung von Konsortien, in denen Partner aus verschiedenen Ländern an der Entwicklung neuen Wissens, neuer Technologien, Verfahren, Produkten und Dienstleistungen arbeiten.

Die Größe der jeweiligen Projekte und ihre interne Organisation sind abhängig vom jeweiligen Bereich und von den Anforderungen des zu behandelnden Forschungsgegenstandes und können von relativ kleinen Forschungsprojekten bis hin zu sehr großen integrierten Projektkonsortien reichen.

  • Ziel: Entwicklung neuen Wissens, neuer Technologien, Produkte, Verfahren etc.
  • Konsortien mit Teilnehmern verschiedener Länder
  • Kleine oder größere Forschungsprojekte 
  • Größe, Wirkungsbereich und interne Organisation der Projekte sind abhängig von Bereich und Forschungsgegenstand 
  • Bündelung der integrierten Projekte und STREPs des 6. EU-Forschungsrahmenprogramms
  • Geförderte Aktivitäten: Forschung, Demonstration, Management
  • Typische Laufzeit: 3 Jahre

Erstkontakt

Für jeden Themenbereich des 7. FRP stehen für alle Fragen rund um Antragstellung und Projektdurchführung
Nationale Kontaktstellen der Bundesregierung
zur Verfügung.

Wenn Sie Unterstützung bei der Einordnung einer Projektidee haben möchten, können Sie sich an die Erstanlaufstelle zum 7. FRP beim EU-Büro des BMBF wenden:

Monika Schuler

PT-DLR
, EU-Büro des BMBF
Telefonnummer: 0228 / 3821-1633
E-Mail-Adresse: monika.schuler@dlr.de

 

 

© BMBF 09/14/2016 18:59 - Alle Rechte vorbehalten.