Das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm ist am 31.12.2013 ausgelaufen. Diese Seite dient lediglich zur Information und wird nicht mehr aktualisiert. Informationen zu Horizont 2020, dem neuen EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, finden Sie unter www.horizont2020.de.
Projektanträge im 7. FRP

Projektanträge im 7. FRP

Die Europäische Kommission gibt das Format für die Ausarbeitung von Projektanträgen im 7. FRP im Leitfaden für Antragstellende (Guide for Applicants) präzise vor. An diese Vorgaben sollten sich Antragstellende genau halten.

Projektvorschläge (also Anträge auf Forschungsförderung) können nur im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung eingereicht werden. Eine Übersicht über alle Aufrufe bietet das "Teilnehmerportal" (Participant Portal). Diese Internetseite bietet auch einen direkten Zugang zu allen relevanten Dokumenten für die Antragstellung sowie einen Zugang zu den nationalen Beratungsstellen.

Verantwortlich für die Erstellung und Einreichung des Antrags ist die koordinierende Einrichtung (der Koordinator). Die Erstellung des Antrags ist in der Regel aber eine Leistung des gesamten Konsortiums, dass schon zu diesem Zeitpunkt – wo sinnvoll – in kleineren Gruppen zusammenarbeitet, um einzelne Teile des Antrags zu erarbeiten bzw. ein Redaktionsteam für den gesamten Antrag zusammenstellt. Die Koordinierung dieses Prozesses ist eine erste Aufgabe (und Prüfung) für die Kooperationspartner. Sollte sich bereits in dieser Phase die Zusammenarbeit mit einem Projektpartner als schwierig gestalten (z. B. weil Beiträge zum gemeinsamen Antrag nicht oder nur unvollständig zugeliefert werden), so sollte die Einbindung dieses Partners in das endgültige Projekt ggf. noch einmal kritisch im Konsortium diskutiert werden.

Die Antragstellung erfolgt im 7. FRP ausschließlich elektronisch über das so genannte SEP (Submission & Evaluation in the Participant Portal).

Mehr Informationen zu den verschiedenen Antragsverfahren. 

 

 

 

 

 

Kontakt

  • Monika Schuler

    • PT-DLR, EU-Büro des BMBF
    • Heinrich-Konen-Str. 1
    • 53227 Bonn
    • Telefonnummer: 0228 / 3821-1633
    • E-Mail-Adresse: monika.schuler@dlr.de
    • Homepage: http://www.eubuero.de
 

© BMBF 06/04/2014 17:02 - Alle Rechte vorbehalten.