Das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm ist am 31.12.2013 ausgelaufen. Diese Seite dient lediglich zur Information und wird nicht mehr aktualisiert. Informationen zu Horizont 2020, dem neuen EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, finden Sie unter www.horizont2020.de.
Finanzierung und Auswahlkriterien JTI

Finanzierung und Auswahlkriterien JTI

Zur Finanzierung der JTIs werden unterschiedlich geartete und aus verschiedenen Quellen stammende Finanzierungsmöglichkeiten (öffentliche, private sowie einzelstaatliche und europäische Mittel) kombiniert. Möglich ist dabei eine Förderung durch das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm (7. FRP), durch Darlehen der Europäischen Investitionsbank (EIB) und durch die Unterstützung von Risikokapital.

Die Durchführung von gemeinsamen Technologieinitiativen ist nur in einer sehr begrenzten Anzahl von Fällen vorgesehen. Die EU hat in ihrem Vorschlag für das 7. FRP folgende Auswahlkriterien formuliert:

  • Mangelnde Eignung vorhandener Instrumente zur Erreichung des Ziels 
  • Hohe Auswirkungen auf Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum der Industrie 
  • Mehrwert des Handelns auf europäischer Ebene 
  • Detaillierte und klare Definition des zu verfolgenden Ziels und der zu liefernden Ergebnisse 
  • Hinreichendes Engagement der Industrie hinsichtlich der Bereitstellung von Finanzmitteln und Ressourcen 
  • Beitrag zu allgemeinen politischen Zielen einschließlich des Nutzens für die Gesellschaft 
  • Möglichkeit, zusätzliche einzelstaatliche Unterstützung zu gewinnen und Hebelwirkung für unmittelbare und künftige Finanzierung durch die Industrie zu entfalten

Insgesamt wird vorausgesetzt, dass die Kooperation der Partner einer gemeinsamen Technologieinitiative auf Dauer angelegt und die finanzielle Beteiligung klar festgelegt ist. Es müssen konkrete Regelungen für die Aufnahme und die Beendigung der vertraglichen Tätigkeit vorhanden sein. Darüber hinaus müssen Regelungen hinsichtlich der Rechte des geistigen Eigentums getroffen werden.

Erstkontakt

Für jeden Themenbereich des 7. FRP stehen für alle Fragen rund um Antragstellung und Projektdurchführung
Nationale Kontaktstellen der Bundesregierung
zur Verfügung.

Wenn Sie Unterstützung bei der Einordnung einer Projektidee haben möchten, können Sie sich an die Erstanlaufstelle zum 7. FRP beim EU-Büro des BMBF wenden:

Monika Schuler

PT-DLR
, EU-Büro des BMBF
Telefonnummer: 0228 / 3821-1633
E-Mail-Adresse: monika.schuler@dlr.de

 

Kontakt

  • Alexandra Burgholz

    • PT-DLR, EU-Büro des BMBF
    • Heinrich-Konen-Straße 1
    • 53227 Bonn
    • Telefonnummer: 030 / 67055-737
    • E-Mail-Adresse: alexandra.burgholz@dlr.de
    • Homepage: http://www.eubuero.de/ruf.htm
 

© BMBF 09/14/2016 19:00 - Alle Rechte vorbehalten.