Das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm ist am 31.12.2013 ausgelaufen. Diese Seite dient lediglich zur Information und wird nicht mehr aktualisiert. Informationen zu Horizont 2020, dem neuen EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, finden Sie unter www.horizont2020.de.
Zwischenbericht

Zwischenbericht

Der Zwischenbericht (oder auch regelmäßige Bericht) setzt sich aus mehreren Teilen zusammen. Er ist jeweils 60 Tage nach einer Berichtsperiode über den Koordinator bei der Kommission einzureichen. Diese hat wiederum nach Eingang der Berichte 105 Tage Zeit, sie zu prüfen und entsprechende Zwischenzahlungen vorzunehmen. Zuwendungsempfänger sind angehalten, die Vorlage für die regelmäßigen Berichte zu verwenden.

Der Fortschrittsbericht ist eine Übersicht über den bisherigen Verlauf des Projekts. Neben einer publizierbaren Zusammenfassung enthält er Informationen zu den bislang erreichten Ziele, Meilensteinen (milestones) und durchzuführenden Arbeiten (deliverables) wie sie im Annex I der Finanzhilfevereinbarung definiert sind. Abweichungen zwischen der ursprünglichen Projektplanung (Annex I) und der bisherigen Implementierung sollten dargestellt und erläutert werden.

Der Finanzbericht (financial statement) besteht aus zwei Teilen: in dem sogenannten Formblatt C (Annex VI der Finanzhilfevereinbarung) listet jeder Zuwendungsempfänger tabellarisch die in der Berichtsperiode angefallenen Kosten auf. Anhand dieser Daten erstellt der Koordinator darüber hinaus den zusammenfassenden Finanzbericht über die gesamten Projektkosten in einer Berichtsperiode. . Die Abwicklung des Finanzreporting erfolgt online über das Teilnehmerportal (Participant Portal). Das Online-Tool, über das die meisten Projekte abgewickelt werden, heißt FORCE. Projekte der Generaldirektion Connect werden über das Online-Tool NEF abgewickelt.

Seit dem 21. Mai 2012 ist über das Formblatt C auch der Bericht über die Begründung für die Verwendung der Mittel (explanation on the use of resources) durchzuführen. Hierzu müssen die einzelnen Felder der Tabelle des Formblattes C angeklickt werden. Über Unterfelder werden dann einzelne Kostenpunkte, wie die in der jeweiligen Berichtsperiode abgerechneten Personalkosten und andere wichtige Ausgaben (major cost items), z. B. Unteraufträge oder Reisen pro Partner weiter aufgeschlüsselt. Die "explanation on the use of resources" ist keine Erweiterung der Berichtspflichten. Sie war vor dem 21. Mai 2012 lediglich Teil des Fortschrittsberichts.

NEU: Ab dem 1. Januar wird auch die Unterschrift des Formblattes C durch eine elektronische Signatur über das Teilnehmerportal erfolgen. Bislang mussten Partner im Konsortium nach elektronischer Einreichung des Formblattes C zusätzlich eine entsprechende Papierform mit Unterschrift des Zeichnungsberechtigten der Einrichtung einreichen.
Bereits laufende Projekte, deren Finanzhilfevereinbarung vor dem 1. Januar 2013 geschlossen wurde, können auf Wunsch ab dem 1. Januar 2013 auf die elektronische Signatur umgestellt werden. Hierzu ist eine formelle Änderung der Finanzhilfevereinbarung notwendig. Hier finden Sie einen enstprechenen Musterbrief für die Vertragsänderung.

Für die elektronische Signatur sollte der Legal Entity Appointed Representative (LEAR) der jeweiligen Einrichtung einen oder mehrere sogenannte Financial Statement Authorised Signatory (FSIGN) benennen.

Eine Übersicht zu den Änderungen finden Sie in der Quick-Info der Europäischen Kommission.

Wenn ein Zuwendungsempfänger am Ende einer Berichtsperiode mindestens eine  Fördersumme 375.000 Euro erreicht, ist dem Zwischenbericht eine Prüfbescheinigung (certificate on the financial statement) eines Wirtschaftsprüfers bzw. des Innenrevisors beizufügen.

Dokumente

Kontakt

  • Liane Lewerentz

    • PT-DLR, EU-Büro des BMBF
    • Heinrich-Konen-Str. 1
    • 53227 Bonn
    • Telefonnummer: 0228 / 3821-1652
    • E-Mail-Adresse: liane.lewerentz@dlr.de
    • Homepage: http://www.eubuero.de/ruf.htm
  • Alexandra Burgholz

    • PT-DLR, EU-Büro des BMBF
    • Heinrich-Konen-Straße 1
    • 53227 Bonn
    • Telefonnummer: 030 / 67055-737
    • E-Mail-Adresse: alexandra.burgholz@dlr.de
    • Homepage: http://www.eubuero.de/ruf.htm
  • Bastian Raue

    • PT-DLR, EU-Büro des BMBF
    • Heinrich-Konen-Straße 1
    • 53227 Bonn
    • Telefonnummer: 0228 / 3821-1950
    • Faxnummer: 0228 / 3821-1649
    • E-Mail-Adresse: bastian.raue@dlr.de
    • Homepage: http://www.eubuero.de/
 

© BMBF 09/14/2016 19:02 - Alle Rechte vorbehalten.